Pfarrbüro
Evangelisches Pfarramt A.B. Stadtschlaining, 7461 Stadtschlaining, Lange Gasse 54

Pfarrer: Dr. Gerhard Harkam

Gespräch jederzeit nach Vereinbarung

E-Mail: pfarramt@evang-stadtschlaining.at

Portrait

Kurator der Pfarrgemeinde Stadtschlaining: Herbert Glatz

Tel.: +43 699 171 341 00
E-Mail: herbert.glatz@gmail.com

Herbert_Glatz
Pfarrsekretärin: Marion Neubauer

Kanzleistunden:
Mittwoch, 8.00-10.00 Uhr
Freitag, 14.00-16.00 Uhr
Tel.: +43 3355 2212
E-Mail: neubauer@evang-stadtschlaining.at

Marion_Neubauer
Sie wollen in die Evangelische Kirche eintreten?
Jeder und jede kann nur einer Kirche oder Religionsgemeinschaft angehören. Bei uns können Sie in die Evangelische Kirche A.B. (evangelisch-lutherisch) eintreten. Wenn Sie also Mitglied einer anderen Kirche oder Religionsgemeinschaft sind, müssen zuerst aus dieser austreten. Der Austritt erfolgt auf der Bezirkshauptmannschaft oder dem Magistrat. Bitte nehmen Sie dafür Ihre Taufbescheinigung und Ihren Meldezettel mit. Sollten Sie Ihre Taufbescheinigung nicht zur Hand haben, sind auch andere Nachweise wie etwa Kirchenbeitragsvorschreibungen, Bescheide oder Zahlscheine über den Kirchenbeitrag ausreichend.

Nun ist der Weg frei, um evangelisch zu werden: Sie besuchen uns im Pfarramt (siehe Kontaktmöglichkeiten) und besprechen mit Pfarrer Harkam alles Weitere für den Eintritt in die Evangelische Kirche.

Taufen
Sie möchten getauft werden oder Ihr Kind zur Taufe bringen?
Die Taufe ist die grundlegende kirchliche Handlung, durch die die Getauften zu „Gliedern am Leib Christi” werden und ihre Mitgliedschaft in der Kirche begründen. Die Taufe wird bei uns im Gottesdienst am Vormittag in Stadtschlaining oder Goberling oder in einem eigenen Taufgottesdienst abgehalten.

Für die Taufe eines Kindes werden Patinnen oder Paten berufen. Aber auch in jedem anderen Lebensalter kann ein Mensch getauft werden. Der Taufe geht dann eine Taufvorbereitung voraus. In einigen Fällen geschieht die Taufe im Zusammenhang mit der Konfirmation. Die Anmeldung zur Taufe geschieht in unserem Pfarramt.

Nähere Informationen finden sie hier: Merkblatt zur Taufe

Konfirmation
Konfirmation bedeutet: Segen und Bestärkung zum Glauben, damit junge Menschen im Glauben auf eigenen Beinen stehen und in der evangelischen Kirche als lebendige Christinnen und Christen leben.

Unsere Konfirmandenarbeit hat daher das Ziel, die Jugendlichen in einer ihnen gemäßen Art mit den zentralen Aussagen des christlichen Glaubens und dem Leben der Gemeinde vertraut zu machen und ihnen zu helfen, in eigener Verantwortung als Christen zu leben. Wir arbeiten regional zusammen, das heißt, die Konfis der Gemeinden Großpetersdorf, Rechnitz, Oberwart und Stadtschlaining werden gemeinsam betreut und begleitet.

Wir beginnen jedes Jahr mit der Einschreibung zum 1. Sonntag im September, fahren dann in der zweiten Septemberhälfte drei Tage auf Konfi-Freizeit und haben monatlich Konfi-Treffs und regelmäßig die Möglichkeit, an Gottesdiensten und in Arbeitszweigen unserer Gemeinde teilzunehmen. Den Abschluss bilden der Präsentations-Gottesdienst am Tag Christis Himmelfahrt und die Konfirmation am Pfingstsonntag.

Nähere Informationen finden sie hier: Fragen und Antworten zur Konfirmation

Trauungen
Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Ja-Wort für ein gemeinsames Leben vor Gott in unserer Pfarrgemeinde geben wollen. Sie können Ihren Trauungsgottesdienst entweder in der Kirche in Stadtschlaining oder in Goberling feiern.

Folgende Informationen mögen für Ihre Vorbereitung hilfreich
sein: Merkblatt zur Trauung

Begräbnis
Die Erfahrung des Sterbens ist ein Teil unseres Lebens. Bilder von Sterben und Tod gehören zum Alltag. Dennoch die Endlichkeit des eigenen Lebens und damit das eigene Sterben wird verdrängt. Viele Menschen sind bei dem Verlust eines Menschen erschüttert und aus den gewohnten Bahnen geworfen. Auch unsere Pfarrgemeinde bietet Ihnen Hilfen und Rituale, um der Trauer Ausdruck zu verleihen und dem Schmerz Worte zu geben. Denn schon der Psalm 90 erinnert uns: „Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“

Nähere Informationen finden sie hier: Fragen und Antworten zur Bestattung

Kirchenbeitrag
Nähere Informationen zum Kirchenbeitrag und einen Online-Rechner finden Sie auf der offiziellen Seite unserer Landeskirche (Link). Dort erfahren Sie auch, warum Pfarrgemeinden Kirchenbeitrag einheben, wofür dieser verwendet wird, wer beitragspflichtig ist und wie der Kirchenbeitrag berechnet wird.

Kirchenbeitragsbeauftragte der Pfarrgemeinde
Frau Else Krautsak, Evangelisches Pfarramt A.B. Oberwart, vormittags erreichbar unter:
Tel.: +43 3352 32283
Mobil: +43 699 18877 121
E-Mail: office@evangelischabow.at

Nicht wenige zahlen zu viel!
Gott ist gratis, heißt es auf einem neuen Logo zum Kirchenbeitrag. Gott bleibt gratis. Kirche allerdings kann nicht gratis sein, so wir uns das auch wünschen.
Die Aufbringung der notwendigen Mittel sollte so gerecht wie möglich sein. „Die meisten Kirchenbeitragszahlenden werden bisher geschätzt“, meint Kirchenrat Walter Gösele, zuständig für die Finanzen. „Einschätzungen decken sich oft nicht mit der Realität. Manche zahlen zu viel, andere wiederum zu wenig.“ So treten mit 1. Jänner 2016 neue Berechnungsgrundlagen in Kraft, die auf detaillierten, jährlich aktualisierten Daten der Statistik Austria basieren. Das verbessert die Situation der Einkommensschätzung und wird damit gerechter. „Ein bislang auf Basis des tatsächlichen Einkommens ermittelter Kirchenbeitrag wird sogar nachhaltig niedriger sein als in den Vorjahren“, stellt der Finanzfachmann in Aussicht.Gott_ist_gratis
Die neuen Berechnungsgrundlagen sorgen für die langfristige Absicherung des österreichweiten Budgets, das zu mehr als 90 Prozent in Gehälter fließt. Will man alle Angebote der Kirche weiterführen, so müssen wir uns fragen: Zahle ich gerne für meine Kirche, in der Männer und Frauen in allen Ämtern gleichberechtigt sind? Zahle ich gerne für meine Kirche, in der jeder Mensch willkommen ist, unabhängig von seinen Lebensentwürfen?